Eingemachte saure Gurken

Saure Gurken

Zutaten:

Einlege Gurken ca. 120 Stück
Mohrrüben
Zwiebeln
Ca 4 Tüten Gurkengewürz (gibt es fertig zu kaufen)
Frischer Dill (bekommt man zu den Gurken beim Kauf dazu)

Für die Essiglösung:

Weinessig
Wasser
Zucker
Salz

Die Gurken am besten über Nacht in Wasser zum Weichen legen, dann kann man sie am nächsten Tag besser säubern. Die gewaschenen Gurken in die Weckgläser schichten. Die Mohrüben nach dem Schälen klein schneiden und auf die Gläser verteilen, genauso die Zwiebeln und dann das Gurkengewürz auf die Gläser verteilen.
Dann die Essiglösung herstellen. Auf einen Liter Essig kommen 1 ¾ Liter Wasser, sechs gehäufte Esslöffel Zucker, ein Esslöffel Salz, dies e wird zum besseren Lösen erwärmt. Die erkaltete Essiglösung wird dann ebenfalls auf die Gläser mit den Gurken verteilt. Zum Schluss wird auf allen Gläsern der frische Dill verteilt. Der obere Rand der Gläser wird gesäubert. Das Weckgummi aufgelegt und das Glas geschlossen. Zum Schluss kommt noch die Klammer drauf. Jetzt können die Gläser in den Einkochautomaten getan werden. Bei 80-90° lässt man die Gurkengläser 25 Minuten kochen. Danach werden die Gläser wie sie sind herausgen0ommen und zum langsamen Abkühlen in Handtücher eingeschlagen. Am nächsten Tag können die Handtücher und die Klammern entfernt werden. Jetzt an einen kühlen dunklen Ort (am besten Keller) stellen und dann noch zwei oder drei Mal in den folgenden Wochen kontrollieren das die Gläser nicht aufgegangen sind. Bis zum Verzehr der Gurken sollte bis Mitte November gewartet werden, da sich erst dann der volle Geschmack entwickelt hat.

Einmal gegessen und auf den Geschmack gekommen, will man keine anderen Gurken mehr essen.

 

zurück zu Rezepte